Nachschlagewerk - H

Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben H aus den Bereichen Gesundheit und Medizin

16 Einträge


Hämoglobin

roter Blutfarbstoff (Hb, vgl. HbA 1 c-Wert)

Hämostyptika

Blutstillende Arzneimittel. Halbwertszeit: Zeit, in der die Konzentration eines Arzneistoffes im Organismus auf die Hälfte abfällt. Wichtiger Parameter für die Ermittlung des Dosierungsintervalls.

Haltbarkeit

Zeit, in der ein Arzneimittel ohne deutlichen Wirksamkeitsverlust haltbar ist. Wird vom Hersteller während der Entwicklung geprüft, siehe Verfallsdatum. Bei manchen Präparaten wird zusätzlich noch auf die Haltbarkeit nach Anbruch der Packung aufmerksam gemacht, z. B. bei Augentropfen.

Handelsname

Marke (® = Registered, eingetragener Name). Geschützter Name, z. B. Aspirin ®.

Hausapotheke

Bevorratung mit Arzneimitteln im Haushalt. Diese sind am besten trocken, kühl, vor Licht geschützt und unzugänglich für Kinder aufzubewahren. Lassen Sie sich in der Apotheke beraten, was in der Hausapotheke enthalten sein sollte.

HbA1c-Wert

Messwert zur Ermittlung des Anteils von Hämoglobin, der sich dauerhaft mit Traubenzucker verbunden hat, gibt Auskunft über die durchschnittliche Diabetes-Einstellung der letzten acht bis zehn Wochen

Heilmittelwerbegesetz

Gesetz, das die Werbung für Arzneimittel regelt, So ist z. B. irreführende Werbung, Werbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel in der Laienpresse unzulässig.

Hersteller

Produzent von Arzneimitteln, der hierfür eine Herstellungserlaubnis hat.

Herzinfarkt-Typen

Details hier

Hilfsstoffe

Arzneilich nicht wirksame Stoffe, die dazu beitragen, aus einem Wirkstoff ein Arzneimittel werden zu lassen.

Homöopathie

Auf den deutschen Arzt Samuel Hahnemann zurückgehendes, wissenschaftlich umstrittenes Therapieverfahren, das darauf beruht, dass Ähnliches mit Ähnlichem behandelt werden soll (Similia similibus curentur). So werden z. B. Substanzen, die in höherer Dosierung Brechreiz verursachen, in kleinsten Mengen zur Behandlung der Übelkeit eingesetzt. Der Körper soll durch das homöopathische Arzneimittel zur Selbstheilung angeregt werden.

Homöopathische Arzneimittel

Arzneimittel, die nach homöopathischen Regeln hergestellt werden. Sie benötigen keine Zulassung, sondern werden nur registriert.

Hormone

Chemische Botenstoffe des Körpers, die ein drahtloses Kommunikationsnetz im Körper ermöglichen, Drüsenstoff, ein körpereigener Wirkstoff

Hypertonie

Bluthochdruck

Hypnotika

Schlafmittel

Hypoglykämie

Unterzuckerung, verbunden mit Störungen der Wahrnehmung und des Konzentrationsvermögens bis hin zu Hirnschädigungen