Nachschlagewerk - N

Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben N aus den Bereichen Gesundheit und Medizin

11 Einträge


Nahrungsergänzungsmittel

Produkte, die zur Stärkung und Erhaltung der Gesundheit beitragen, indem sie einem Nährstoffmangel vorbeugen oder eine bereits bestehende Unterversorgung mit essenziellen Nährstoffen ausgleichen, z. B. niedrig dosierte Vitamin- und Mineralstoffpräparate. Zählen zu den Lebensmitteln, deshalb sind krankheitsbezogene Aussagen in der Werbung nicht erlaubt.

Naturheilmittel

Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen wie Phytophormaka, Homöopathika.

Nebenwirkungen

Unerwünschte Begleiterscheinungen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch eines Arzneimittels. In der Packungsbeilage aufgelistete Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, aus Gründen der Arzneimittelsicherheit muss jedoch auch nur eine einmal aufgetretene Nebenwirkung in der Packungsbeilage angegeben werden. Häufigkeitsangaben: in Einzelfällen: weniger als 0,001 Prozent, sehr selten: weniger als 0,1 Prozent, selten: weniger als 1 Prozent, gelegentlich: 1 - 10 Prozent oder umgekehrt: In 90-99 Prozent der Fälle tritt die Nebenwirkung nicht auf: häufig mehr als 10 Prozent

Negativliste

Liste von Arzneimitteln, die nicht zu Lasten der Krankenkassen verordnet werden dürfen. Diese Präparate werden üblicherweise bei geringfügigen Gesundheitsstörungen verordnet und müssen vom Patienten selbst bezahlt werden. Die seit 1983 existierende und zwischenzeitlich mehrfach erweiterte Liste soll im Sommer 2000 nochmals erweitert werden.

Neuropathie

Erkrankung von Nerven und Nervenbereichen (siehe autonome Neuropathie und periphere Neuropathie)

Nierenschwelle

Blutzuckerkonzentration, bei der die Harnzuckerausscheidung beginnt (ca. 150 bis 200 mg/dl)

Non-Compliance

Falsch- und Nichtanwendung von Medikamenten. Bei etwa 30% der Falschanwendungen kommt es zu Gesundheitsschäden, die zum Teil mit Krankenhausaufenthalten enden.

Normalinsuline

lnsulinpräparate mit kurzer Wirkungsdauer, ca. 4 bis 8 Stunden (siehe Verzögerungsinsuline und Mischinsuline)

Normpackungen, Abkürzung N

Genormte Packungsgrößen für Arzneimittel. N1 steht für kleinste Packung zum Testen der Verträglichkeit oder für die Akuttherapie, N2 ist die mittlere Packungsgröße bei nicht dauerhafter Erkrankung, N3 als größte Packung dient zur Langzeittherapie. Wichtig für die Zuzahlung.

Notdienst

Dienstbereitschaft der Apotheken außerhalb der gesetzlichen Ladenschlusszeiten, die gewährleistet, dass zu jeder Tages- und Nachtzeit Arzneimittel bezogen werden können.

Nutzen-Risiko-Bewertung

Abwägung der Wirkung und Nebenwirkungen. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch dürfen keine schädlichen Wirkungen auftreten, die medizinisch vertretbare Maßstäbe übersteigen. siehe Nebenwirkungen.